Download Alte Ziele und neue Wege der Elektrizitätswirtschaft by Oskar Vas PDF

By Oskar Vas

Show description

Read or Download Alte Ziele und neue Wege der Elektrizitätswirtschaft Österreichs PDF

Best german_7 books

Planungstechniken: Eine anwendungsorientierte Einfuhrung

Planungstechniken als Instrumente des Planers helfen bei der Reduzierung von Risiken. Die Zielsetzung von Planung ist immer die Optimierung von Entscheidungen. Kein Unternehmen, das langfristig erfolgreich agieren will, kommt ohne systematische Planung aus. Dieses Buch gibt einerseits einen fundierten Überblick über die quantitativen Methoden.

Fortschritte geowissenschaftlicher Forschung: Mitteilung 24

Content material: bankruptcy 1 Synopse Sonderforschungsbereich 108 – Spannung und Spannungsumwandlung in der Lithosphare (pages 1–38): Karl FuchsChapter 2 Das „Zentrallaboratorium fur Geochronologie“ (ZLG) in Munster – Zwei Jahrzehnte geowissenschaftlicher Forschung an einer „DFG? Hilfseinrichtung“ (pages 39–146): Borwin Grauert and Albrecht Baumann

Die Prüfung der metallischen Werkstoffe

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Alte Ziele und neue Wege der Elektrizitätswirtschaft Österreichs

Sample text

Rt • . Entladu"g ,&. sfu ,. \bb. S. Belastungsc1iagramm vom 18. Jänner 1956 Aus Tab. XVIII ergibt sich, daß das Regeljahresarbeitsvermögen der in Bau befindlichen \Vasserkraftanlagen, die sämtlich im Winter 1959/60 voll dem Betrieb übergeben sein werden - ohne das Lünersee34 kraftwerk, das dem Pumpspeicherbetrieb im westdeutschen Verbundnetz dienen wird und hier außer Betracht bleiben muß - , 2 750 GWh beträgt, mit einem Winter- o /1 - 0 c -~ c d Wau,r tr,gff erl C'oUgul'l$P r"f'H t 1/' Em l ~ tJa w-O') Ivr JI'I" ab~9" AoUsfvhr P llmp ~ p f: j ~h.

Sie sind selbstverständlich durch ganz ähnliche Überlegungen hinsichtlich der Leistung zu ergänzen. Um dies näher erläutern zu können, sind in Abb. 13 die extremen Tageswerte der Wasserführung eingetragen worden und ihnen entsprechend in A:bb. 15 und 16 die extremen Leistungswerte der Monatsdauerlinien. 50 Die Versorgungsaufgabe kann nur erfüllt werden, wenn aum am smlemtesten Tag (am Tage des niedrigsten Laufkraftdargebotes) der höchste zu erwartende Leistungsbedarf gededd werden kann. Es würde zu weit führen, die Einzelheiten dieser Untersumung hier nom besonders vorzuführen, und es dürfte wohl die Feststellung genügen, daß das in Bau befindlime Programm dieser Bedingung voll genügt.

10 und 11], wo diese :\Iethode in einem anderen Zusammenhang sehr fruchtbar angewendet worden ist. 42 rung der Gew'lsser und die der Dargebotsleistung \"erwendet und gleichzeitig auf die graphische Berücksichtigung der Tagesextremwerte \"erzichtet \yorden, die flächenmäßig in der Berechnung keine Rolle spielen \Vie nun \\-e;ter yorgegangen wurde, zeigen Abb. 1,3 und 16; die die Dauerlinien für einen \Vinter- und einen Sommermonat darstellen. Von der Bedarfsdauerlinie nach abwärts wurde der mögliche Einsatz der Lang- und Kurzspeicherwerke abgetragen (LSp und KSp), sowie das geringere Dargebot des Schwellbetriebes der Laufkraftwerke (LfSchw).

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 10 votes